obst-und gartenbauverein 
Kreisverband Coburg
für Gartenbau und Landespflege e. V.
  

Presseberichte April 2019

zurück
 
    ||01|| Wie veredelt man Obstbäume?
Wie veredelt man Obstbäume

Wie veredelt man Obstbäume

Wie veredelt man Obstbäume
 

Hunderte von Edelreisern wurden auch in diesem Jahr wieder im Zuge der Edelreiseraktion des Kreisverbandes Coburg für Gartenbau und Landepflege e. V. an passionierte Obstliebhaber im Landkreis Coburg verteilt. Zusammen mit einigen Braunen Langohren, einer bei uns heimischen Fledermausart, verbrachten sie im Ebersdorfer Fledermauskeller die kalte Jahreszeit, bevor Sie nun im Frühling zu neuem Leben erwachen dürfen. Nach der Ausgabe der Edelreiser fand ein Veredlungskurs am Obstlehrgarten statt. Hier erfuhren die Teilnehmer, dass veredeln keine Kunst ist, sondern vor allem sehr viel mit Übung, Geschick und Hintergrundwissen zu tun hat.

Thomas Neder stellte hierbei das sog. Chip-Budding, Varianten der Kopulation und diverse Möglichkeiten des Pfropfens hinter die Rinde vor. Auf ein mitgebrachtes Hochstämmchen einer Teilnehmerin wurden dann sogleich Reiser einer uralten Sorte veredelt, die erhalten werden sollte. Unter fachlicher Anleitung konnten die Teilnehmer die unterschiedlichen Veredlungsmethoden anschließend selbst üben. Hierzu stellte der Kreisverband Unterlagen zur Verfügung, an denen man sich versuchen konnte. Nach Ende des Kurses durften die Teilnehmer ihr selbst veredeltes Bäumchen mit nach Hause nehmen.

Hinweis: Der Obstlehrgarten des Kreisverbandes am Landratsamt Coburg ist seit dem 1 April wieder geöffnet. Im äußeren Bereich der Anlage befinden sich eine Reihe interessanter Mehrsortenbäumen mit vier oder noch mehr Sorten.