obst-und gartenbauverein 
Kreisverband Coburg
für Gartenbau und Landespflege e. V.
  

Presseberichte Juni 2016

zurück
 
    ||02|| Seniorengerechter Obstanbau




 

(Tn) Über Möglichkeiten des seniorengerechten Obstanbaus im Hausgarten informierte sich die Seniorengruppe Lautertal im Obstlehrgarten des Kreisverbandes Coburg für Gartenbau und Landespflege e.V.  Thomas Neder plädierte bei seiner Führung vor allem für die Verwendung schwach wachsender Unterlagen. „Beim Apfel sind durch den Einsatz von Typenunterlagen wie M9 oder M27 schon im zweiten Jahr kleinere Ernten realistisch. Lange Wartezeiten und schwierige Erntearbeiten entfallen. Werden Astklammern eingesetzt kann man den Schnitt auf ein erträgliches Minimum reduzieren“, so Neder.

Auf großes Interesse stießen natürlich auch die Säulenvarianten beim Apfel und Kirsche. Neder erinnerte hierbei daran, dass auch Säulenäpfel veredelt werden. Wird ein klein bleibender Baum gewünscht, muss auch hier auf eine schwache Unterlage geachtet werden.
Die ersten leckeren Früchte konnte man bei den bodendeckenden Erdbeeren der Sorte Florika entdecken - klein, aber oho, mit einem wunderbaren Aroma, an das die großfruchtigen Erdbeeren oft nicht herankommen. „Besonders interessant ist bei dieser Sorte die Tatsache, dass man sie über viele Jahre als dichten Bodendecker belassen kann, ohne alle 2 bis 3 Jahre das Erdbeerbeet neu anlegen zu müssen“ resümierte der Referent.

Zum Abschluss lud der Geschäftsführer des Verbandes die engagierten Senioren zum Sommerfest mit anschließendem Konzert ein..

Fotos: Thomas Neder