obst-und gartenbauverein 
Kreisverband Coburg
für Gartenbau und Landespflege e. V.
  

Presseberichte Juni 2015

zurück
 
    ||04|| Eiserne Rose trifft Goldenen Ammoniten



 

(TN) Die Verleihung der Eisernen Rose für gelungene Sanierungsmaßnahmen alter Bausubtanz ist seit vielen Jahrzehnten geschätzter Bestandteil des Coburger Wettbewerbs „Das schönere Dorf – die schönere Stadt“. Sie soll auch weiterhin fest im Wettbewerb verankert bleiben.

Um sich einen Eindruck von der kommunalen Würdigung vorbildlicher Baukultur in anderen Landkreisen zu verschaffen, traf sich der Coburger Kreisbeirat mit Vertretern des Bauamtes Lichtenfels um sich über die Verleihung des Goldenen Ammoniten (dem Lichtenfelser Pendant zur Coburger Eisernen Rose) zu informieren.

Dipl.Ing.(FH) Berthold Girschke, Technischer Sachbearbeiter vom LRA Lichtenfels hatte hierzu eine Reihe ausgewählter Objekte zusammengestellt, die im Zuge einer Rundfahrt diskutiert wurden. Besichtigt wurden u.a. ein Zweifamilienwohnhaus mit gemeinsamer Hackschnitzelheizung und eine zu einer Pension umgebaute Scheune in Wolfsdorf, drei zu einer baulichen Einheit zusammen geschlossene Neubauten in Ebensfeld, ein Passivhaus in Unterzettlitz und ein Einfamilienhaus in Holzrahmenbauweise in Hochstadt. Ein saniertes Fachwerkhaus mit umgebauter Scheune in Burgheim durfte als positives Beispiel sanierter historischer Bausubstanz nat. nicht fehlen.
Inwieweit neue Aspekte in die Verleihung der Eisernen Rose mit integriert werden können, soll innerhalb des Beirates sorgfältig diskutiert werden.

Termine:
Aktuell befindet sich der aktuelle Coburger Kreiswettbewerb  2013 bis 2015 im Abschlussjahr. Die Endbewertung soll in der Zeit vom 3. bis 7. August erfolgen. Die Städte und Gemeinden werden gebeten, ihre Anmeldungen bis zum 15. Juli weiterzuleiten.

Die festliche Abschlussveranstaltung mit Preisverleihung durch Landrat Michael Busch wird am 19. November stattfinden.
Im Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ vertritt Lahm/Pülsdorf den Landkreis Coburg. Nach dem gefeierten Sieg auf Bezirksebene gilt es nun im Landesentscheid die nächste schwierige Hürde zu nehmen. Die Bewertungskommission wird am 1. Juli um 13 Uhr in Lahm erwartet (Treffpunkt Pülsdorf, Ortsmitte)  Besucher zum Rundgang sind herzlich willkommen.

Foto: Thomas Neder